Zum Inhalt der Seite springen

Safe.Key.Access. & ProLockArx

ProLockArx

Das Schlüsseldepot ProLockARX ist die Hauptkomponente in unserem speziell für Wohnanlagen entwickelten Schlüsselkonzept “Safe.Key.Access.

Safe.Key.Access. wird Bestandteil in allen zukünftig von uns betreuten Wohnanlagen und schrittweise auch in unseren Bestandsanlagen.

Wieso machen wir das:

Sie möchten, dass Ihre Schlüssel immer sicher verwahrt sind und Sie erwarten von Ihrem Hausmeisterservice das er z.B. bei Notdiensteinsätzen immer schnellst möglich vor Ort ist.

Wir müssen dazu die Schlüsselverwaltung vereinfachen und Schlüsselverluste vermeiden. Gleichzeitig müssen wir dem Sicherheitsbedürfnis der Bewohner Rechnung tragen.

Um diese Anforderungen unter einen Hut zu bringen haben wir unser Safe.Key.Access. System entwickelt.

Dessen Hauptbestandteil ist das Schlüsseldepot ProLockARX,

ProLockArx besteht aus 3 Komponenten:

- dem Schlüsseldepot,

- dem SiLAS-Key

- und der Verwaltungssoftware.

Alles made in Germany.

Das Depot:

Das Schlüsseldepot ist aus gehärtetem Edelstahl gefertigt und wiegt mit Montageplatte ca. 750 gr.

Es benötigt keine eigene Stromversorgung und ist Wartungsfrei.

Im Inneren ist ein Chip der alle Öffnungen mit Zeit und Schlüsselnummer speichert.

Nach der Installation der Montageplatte mit bis zu vier 6er Schrauben wird das Schlüsseldepot eingehängt und verriegelt selbsttätig.

Um das Depot wieder von der Montageplatte zu lösen - um z.B. die gespeicherten Daten auszulesen - muss das Schlüsselfach geöffnet sein.

Der SiLAS-Key:

Hierfür benötigen Sie den SiLAS-Key, der zusätzlich zu seinen Krypto-IButton Eigenschaften mit einer frei wählbaren PIN geschützt ist.

Der Akku des SiLAS-Key versorgt das Schlüsseldepot mit der nötigen Energie

- zum Öffnen des Schlüsselfachs

- zum Prüfen der Berechtigung

- und zum festschreiben der Daten

Der Akku des Silas Key kann über den Micro-USB Anschluss - beispielsweise im Auto - geladen werden.

Über ein langes drücken der Taste 2 kann außerdem eine kleine LED Lampe als Suchhilfe im Dunklen aktiviert werden.

Software:

Über die Systemsoftware lassen sich vielfältige Szenarien konfigurieren.

Unabhängig von der Anzahl der Schlüsseldepots ist nur ein SiLAS-Key je berechtigtem Mitarbeiter oder Gruppe erforderlich.

Ein SiLAS-Key kann beliebig viele Schlüsseldepots öffnen und beliebig viele SiLAS-Key können ein Schlüsseldepot öffnen.

Nutzungsrechte, wie z.B. für Handwerker die ein

Schlüsseldepot nur ein einziges mal öffnen dürfen, können ebenfalls bestimmt werden…

Sollte einmal ein SiLAS-Key verloren gehen, so ist dieser aufgrund der benötigten PIN erst einmal wertlos.

Des Weiteren wird der verlorene SiLAS-Key mittels seines Nachfolgers auf einer Blacklist gespeichert und verliert somit seine Berechtigung.

Außerdem ist das proLock Arx Schlüsseldepot gegen Brute-Force-Attacken geschützt.

Zusammengefasst hat eine Wohnanlage mit Safe Key Access folgende Vorteile:

- Ihr Schlüssel ist immer und vor allem sicher vor Ort

- Notdiensteinsätze und Handwerkereinlaß können schneller realisiert werden, da jeder Mitarbeiter des Hausmeisterteams protokolierten Zugang zu den Schlüsseln hat.

- Jede Öffnung wird protokolliert und ist auslese- und auswertbar

- Das Risiko eines Schlüsselverlustes wird weiter minimiert, da insgesamt weniger Schlüssel im Umlauf sind

Schlüsselverlust mit anschließendem Schließanlagenaustausch sind immer für alle Seiten mit Aufwand; Zeit und Kosten verbunden.

Bedenken Sie, dass Versicherungen nur den Zeitwert einer Anlage ersetzen.

Schließkonzept „Safe.Key.Access“

Bestehend aus:

1.       Sicheres Depot „proLockArx2“ im Außenbereich für Haustürschlüssel

2.       Gleichschließende Fehn-Zylinder in allen Technikräumen

3.       Schlüsselkasten mit den restlichen Anlagenschlüsseln im Technikraum

Konzeptpunkt 1 / proLockArx2 Depot im Außenbereich

Das Schlüsseldepot proLockArx2 bildet das Herzstück von Safe.Key.Access. Dieses Depot wird im Außenbereich sicher montiert und enthält den Schlüssel, der bis zum ersten Technikraum öffnet (Konzeptpunkt 2). Jede Öffnung des Depot wird dokumentiert und kann zudem ausgelesen werden. Zugang zum Depot ist nur mit einem programmierbaren und personalisierten Spezialschlüssel (2-fach gesichert mit Chip und PIN) möglich.

Konzeptpunkt 2 / Fehn Zylinder in allen Technikräumen

Die vorhandenen Zylinder an den Technikräumen werden gegen gleichschließende Fehn-Zylinder getauscht. Der ausgebaute Originalzylinder wird für die Dauer unserer Zusammenarbeit im Objekt, siehe Konzeptpunkt 3, eingelagert. Sie als Kunde bzw. Hausverwaltung bekommen ausreichend Fehn-Schlüssel ausgehändigt, so dass Sie jederzeit Zugang im Objekt haben. Durch die neuen Schließzylinder können, wenn gewünscht, Verwaltungsbeiräten, Heizungsfirmen oder Ablesefirmen mit Schlüsseln ausgerüstet werden.

Konzeptpunkt 3 / Indoor-Schlüsselkasten in Fehn-Technikraum

In einem durch einen Fehn-Zylinder verschlossenen Raum, wird bei Bedarf ein abschließbarer Indoor-Schlüsselkasten montiert. In diesem Indoor-Schlüsselkasten werden weitere Anlagenschlüssel sowie die ausgebauten (Original-)Technikraumzylinder gelagert. Der Schlüssel wird zusammen mit den Haustür- und Hausverwaltungsschlüssel in proLockArx2 sicher verwahrt.

Zusammenfassend:

-        In allen neuen Verträgen wird unser Schließkonzept Safe.Key.Access. Vertragsbestandteil.

-        Bei Full-Service-Auftrag benötigen wir nur noch zwei Satz Anlagenschlüssel.

-        Minimiert den Schlüsselverlust. Bei bisherigen Schlüsselverlust wird nur der Zeitwert der Schließanlage von unserer Versicherung ersetzt.

-        Sicher, einfacher Zugang zur Anlage.

-        Zum Vertragsende werden alle Komponenten. demontiert, rückgebaut und Bohrlöcher verschlossen.